Unsere Gesellschaft hat mehrere Tätigkeitsgegenstände, unter anderem: Sammlung, Sortierung und Pre-Recycling von abgenutzten Textilien.

    Der Haupttätigkeitsgegenstand der Gesellschaft besteht aus dem Ankauf von abgenutzter Kleidung und abgenutzten Schuhen, sowie anderer Heimtextilien (Second Hand), die von Partnervereinen bei Sammelaktionen in mehreren Städten in Rumänien gesammelt wurden. Die Bedingung für den Ankauf von abgenutzten Textilien ist gewährleistet durch die Bereitstellung von Spezialcontainern an Partnervereinen, sowie die Gestaltung aller logistischer Dienstleistungen: Sammlung, Transport, Sortierung und Übergabe.

    Derzeit wurden der Bevölkerung 650 Container in 17 Landkreisen zur Verfügung gestellt, sowohl in öffentlichen Plätzen der Städte als auch in Gewerbegebieten.

    Der Ankauf von abgenutzten Textilprodukten von verschiedenen Handelsgesellschaften aus dem Bereich Second Hand bildet die Nebentätigkeit der Gesellschaft; diese stellen eine weitere Quelle des von unserer Gesellschaft durchgeführten Pre-Recycling-Verfahrens dar.
    Allte Textilprodukte werden wiederverwertet.

    Die Textilprodukte, die einen hohen Abnutzungsgrad aufweisen und die nicht durch Sozialprojekte unserer Partnervereine gespendet werden können, gelangen in das Pre-Recycling-Verfahren, bestehend in der Sortierung, Erstsortierung und Verarbeitung der Kleidung und Schuhe je nach Webart des Stoffes, Jahreszeit und Farbe. Nach dem Pre-Recycling-Verfahren werden die Textilien in Ballen gepresst, die in den östlichen Ländern gebracht werden, wo das End-Recycling-Verfahren der abgenutzten Textilien stattfindet.

    Der Zweck dieses komplexen Prozesses besteht in der Vorbereitung und Umwandlung der abgenutzten Textilien in Grundprodukte und deren Verwendung als Rohstoffe, so stellt das „Lebensende“ aller Kleidungsstücke eine Wiedergeburt dar, durch die Wiederverwendung des Fadens in der Textilindustrie.